Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 21. April 2011

World Break

Da Ferien sind (zumindest bei uns und das reicht mir) habe ich hier die coolsten Ferienorte für euch, bei denen ich schon war oder auch nicht, aber die auf jeden Fall wunderschön sind und perfekt um die Sommerferien zu verbringen. Also falls ihr noch keine Pläne habt, lehnt euch zurück, lest es und überredet dann eure Eltern hinzufahren.

München


Wahrscheinlich eher ein Ort für eine 2-Tages-Ausflug, aber wahrscheinlich liegts daran, dass ich schon so oft da war. Unsere Hauptstadt - die Hauptsatdt von Bayern - ist nicht das, was ihr denkt, außer auf dem Oktoberfest oder im Hofbräuhaus (Münchens bekanntestes bayerisches Gasthaus) gibt es da weder Leute in Lederhosen oder Dirndln noch Volksmusik und Bier. Es ist eine endlos lange Shoppingmeile. Da ist die Fußgängerzone von Stachus durch die Kaufingerstraße zum Marienplatz mit der größten H&M Divided Filiale, die ich je gesehen habe (3 Stockwerke), natürlich Ludwig Beck, die Sendlingerstraße mit Starbucks, American Apparel, The Body Shop und Lush und München-Schwabing mit den kleinen Boutiquen und Luxusshops. München ist auf jeden Fall eine Reise wert, und für die Eltern gibt es Kultur ohne Ende mit unzähligen antiken Gebäuden und Brunnen und vielen Museen, zB der Pinakothek der Moderne und das Deutsche Museum.

Berlin


Berlin ist die schönste Stadt, in der ich bis jetzt gewesen bin (da wird noch einiges dazukommen). Ich liebe diese Stadt! Mein Plan ist es, da hinzuziehen und zu studieren oder nach Amerika auszuwandern, naja, mal sehen. In Berlin kann man locker 1-2 Wochen verbringen, auch ohne Auto, falls man mit dem Zug fährt. Mit S-,U-Bahn und Bus ist alles super zu erreichen und durch die günstigen Touristen-Tickets ist es auch erschwinglich. Muss ist natürlich Berlin Mitte mit Alexanderplatz, Brandenburger Tor, Holocaust-Mahnmal und Reichstag. Das Einkaufszentrum Alexa und Galeria Kaufhof, beides auf dem Alexanderplatz, und Madame Tussauds (Justin Timberlake, Heidi Klum, Britney Spears, Beatles, Robbie Williams)Unter den Linden muss auch besucht werden, und natürlich das KaDeWe, das Kuafhaus des Westens, mit den Luxusshops mit Bodyguards, den kulinarischen Köstlichkeiten (falls man mal Fiji-Wasser möchte) und so weiter. Sehr schön ist auch das Viertel um die o2 World-Arena, wie ich beim Justin Bieber-Konzert (kreisch!) feststellen musste. Dann natürlich auch zum berühmten Bahnhof Zoo und in die Hakeschen Höfe mit den vielen süßen Läden. Dann natürlich dei typischen Großstadtsachen wie Häagen Dazs, Dunkin' Donuts und Starbucks, die man aber trotzdem nicht verpassen sollte, vor allem als Landei-das-eigentlich-Großstadtkind-ist-Teen wie ich eins bin. Dann natürlich die vielen unglaublich interessanten Museen (räusper). Berlin ist natürlich um jede Zeit schön, zB Sonntagmorgen, wenn die Metropole ausschläft und noch keiner draußen ist und man beim Starbucks alleine ist und das schöne Wetter am Brandenburger Tor genießen kann. Und nachmittags unter der Woche mit den vielen freundlichen Einheimischen, die dich darauf hinweisen, das es den Nagellack,, den du suchst woanders gibt und das es den teuren Swarowski-Fisch auch in klein gibt. Dann noch abends mit den zwielichtigen Gestalten überall. Die freundlichen Punks mit den coolen Frisuren und knuffigen Hunden, die an allen möglichen Brücken abhängen und um Geld bitten, sich bedanken, wenn man was gibt (ich spreche aus Erfahrung) und egal ob man was gibt oder nicht einen schönen Tag wünschen (ebenfalls) möchte man auch nicht missen. Kurzgesagt: I love Berlin!

Korsika



Wer jetzt denkt, wow, ist das schön, türkises Meer und weißer Strand, und dann, Karibik, viel zu wiet weg, hat Recht und Unrecht. Korsika ist optisch das reinste Highlight, aber es hat Staatsangehörigkeit Frankreich und liegt im Mittelmeer neben Sardinien. Vom Feeling ist es aber wirklich total Südsee: Es ist den ganzen Tag warm, kein schlechtes Wetter, das Wasser ist so klar, wunderschön und sieht aus wie gemalt, Palmen überall und Cocktails an der Bar. La Corse (Inselsprache: korsisch = französisch oder iatlienisch mit starkem korsischem Dialekt) ist alles auf einmal: Gebirge und Wälder, antike Burgen auf Felsen und Strand und Meer. Wir haben dort 2 Wochen verbracht und hatten keinen einzigen Tag schlechtes Wetter. Von Italien aus sind wir mir corsicaferries hingefahren und sind erst mal nach oben, weit rauf in die Berge. Das ist das Tolle an Korsika, du wanderst gerade noch im Gebirge und kaum hast du dich versehen, bist du schon am Strand und sonnst dich. Die wunderschönen, auch superklaren, Gebirgsbäche zwischen den Felsen, die aus reinem Trinkwasser bestehen und soooo kalt sind, eignen sich auch super zum Schwimmen, wenn man sich erst mal überwunden hat. Zum Picknicken einfach auf einen Stein am Rand setzten, die Füße im Wasser baumelnd. Zu besuchen sind auch die Hafenstädte Calvi, Ajaccio, Bastia, Porto Vecchio und Bonifacio (geh in Bonifacio ganz an die Spitze der Insel, setz dich dort auf die Mauer und spür die Meeresbrise *ich bin der König der Welt*-Feeling). Das Meer fühlt sich so weich an wie nichts und man kann bis auf den Sandgrund sehen. Die riesigen Wellen an manchen Stränden (3 m) sind auch ziemlich einzigartig im Mittelmeer. Korsika ist echt toll! Aber falls man fahren will, schnell die Fähre buchen, die ist schnell ausgebucht und wird umso teurer je länger man wartet, und am besten unter der Woche buchen. Falls man Glück hat (wie wir), sieht man sogar Delfine springen! Eins der schönsten Urlaube, die ich je hatte!

Los Angeles


Dort war ich zwar NOCH nicht, aber meine Eltern hatten dort ihre Hochzeitsreise und haben mir davon erzählt und ein Album voller Fotos gezeigt. Wenn man ankommt, erst mal de coole LAX, der Flughafen von Los Angeles. Erste Shoppingprorität: Zur Melrose Avenue zu Ron Herman und Simone Camille-Tasche kaufen, die gibt es ausschließlich dort. Auch noch wichtig: Die Universal-Studios, die Warner Bros-Studios und die CBS Television City (dort werden zB Serien wie Criminal Minds oder Ghost Whisperer produziert). Natürlich das weltberühmte Hollywood-Sign (oben!) und der Hollywood-Boulevard, auf dem sich auch der Hollywood Walk of Fame befindet. Auch die Strände von L.A. sind wichtig wie die wichtigsten Santa Monica Beach, Venice Beach und Malibu Beach, wo sich die Leute tummeln, auf die wir alle neidisch sind, weil sie perfekt aussehen und dort wohnen, kein Wunder beim Namen der Stadt. Generell Hollywood ist wichtig und auch das nahgelegene Anaheim, in dem sich Disneyland befindet. Wieder nicht die typisch amerikanischen Läden verpassen: Millions of Milkshakes und Starbucks. Bitte schreibt mir eine Postkarte, falls ihr wirklich hinkommt!

New York


Dort bin auch NOCH nicht gewesen, aber dank Gossip Girl und Germany's Next Topmodel weiß ich auch über die Stadt, die niemals schläft bestens Bescheid. Shoppingmuss: Bendel's, Barney's, Bergdorf's, Tiffany's, Bloomingdale's, Macy's, die 5th Avenue, der Broadway, die Madison Avenue, die West 14th Street, die Mott und Prince Street (NoLiTa), SoHo, OMG Fashion Store, der Nike Store, der Adidas Store (yay, Deutschland!), der Levi's und Converse Store (viel billiger als in Germany!). Unbedingt auch zum Time Square gehen und auch die Freiheitsstatue besichtigen. Nach einem Spaziergang im Central Park, ab in den Central Park oder Bronx Zoo. Dann mal schnell das Empire State Building anschauen. Geht nicht abends oder tagsüber in die Ghetto-Viertel. Schaut euch auch die Schauplätze von Gossip Girl an, wie zB die Stufen vor dem Metropolitan Museum of Art.

San Francisco


Auch hier waren meine Eltern bei ihrer Hochzeitsreise. Die bei schönem Wetter wunderschöne Großstadt wirkt trotz 825.000 Einwohner sehr symphatisch und gar nicht so groß. Eher wie eine alte Kleinstadt. Wichtig natürlich die geschlängelte, mit Blumen geschmückte Lombard Street ("kurvenreichste Straße der Welt") und die für San Francisco typischen Cable Cars. Sehenswürdig ist auch noch die Gefängnisinsel Alcatraz und dieberühmte Golden Gate Bridge (oben!). Auch sehr schön sind Little Italy und Chinatown, mit vielen kleinen Geschäften. Wenn man in der Stadt ist, unbedingt in ein Café setzen und so unglaublich einheimisch wirken ;).

Miami


Miami. Was denkt man als erstes? CSI: Miami. Ich war auch NOCH nicht dort, hab aber ein Referat darüber gehalten, ich denk, ich kenn mich bisschen aus. Schön sind die Stadtteile Little Havana, Coconut Grove und Miami Beach. Little Havana wird von den Touristen sehr geliebt, viele kleine (Schnell)Restaurants und Geschäfte. Im symphatischen Coconut Grove ist vieles sehr grün und auch dort gibt es viele kleine Cafés und Shops, dort gibt es aber starke soziale Unterschiede, also Ghetto-Viertel und Villen-Viertel. Miami Beach ähnelt den Stränden in L.A., d.h. viele Einheimische mit perfekten Körpern ;) In Midtown gibt es viele Nachtclubs und in Coral Gables, einem weiterem Villenviertel, auch viel Grün, alte Häuser und ein Highlight: den Venetian Pool, ein öffentliches Freibad im Grottenstil.

Regensburg

Regensburg ist toll für einen 1-Tages-Ausflug. Als erstes die Altstadt mit ihren unzähligen süßen kleinen Shops, Eisdielen, Cafès und auch Zara, H&M & Co. Dann die Innenstadt mit den Arkaden und dem Donau-Einkaufszentrum, die man beide nicht verpassen sollte. Trotzdem, kein Vergleich zur Altstadt. Der Charm von ihr ist einfach nicht zu übertreffen. Am besten mit einem Kaffee auf die Stufen des Regensburger Doms (ganz wichtig!) setzen und die Sonnenstrahlen genießen, dabei mit Einheimischen anbündeln. Davor durch die kleinen Gassen spazieren, in jedem Geschäft ausgiebig stöbern und dann im Kyoto (http://tokyo-kyoto.de/) bei Running Sushi japanische Spezialitäten genießen (am besten reservieren, es ist immer total voll, weil es einfach so lecker ist!)

Augsburg

Am besten verbindet man Regensburg, München und Augsburg gleich, da die drei schönen Städte beieinander liegen mit etwa 1-2 Stunden Abstand. In Augsburg ist sehenswert die Fuggerei (sehr knuffig!), eine Siedlung von süßen, gleich aussehenden Häusern mit Mini-Garten für Studenten oder sozialbedürftige Menschen, die im Jahr 88 ct kosten (ja, ihr habt richtig gehört, NUR 88 CENT!). Die Häuser sind durch kleine Innenhöfe verbunden, die wirklich sehr schön sind. Aber freut euch nicht zu früh, die Wohnungsmieter werden sorgfältig ausgewählt und außerdem wird um 10 Uhr abends das Haupttor vom Pförtner abeschlossen und erst um 6 Uhr morgens wieder aufgemacht, ohne Ausnahmen. Und es gibt nur dieses eine Tor. Wie in Regensburg gibt es hier viele kleine verschlängelte Gassen mit Boutiquen oder Souvenirshops, total süß. In der Innenstadt gibt es noch das schöne Rathaus zu besichtigen und am Rathausplatz unbedingt zun Henry's Coffee gehen, ein tolles Café mit amerikanischem Flair. Im Einkaufszentrum gibt es auch jede Menge Auswahl an Shops, auch ein Muss. Ehrlich, ganz Augsburg ist soooo süß! Die süßeste Stadt, in der ich je war.

Paris & London & Stockholm




Kein eigenes Thema für die drei Hauptstädte von Frankreich, Großbrittanien und Schweden, weil ich noch in keiner von ihr war (aber das wird sich bald ändern!). In Paris natürlich der Eiffelturm, le Pon d'Avignon ;) und Madame Tussauds.
Natürlich unbedingt ins Disneyland, egal ob groß oder klein. In London auf keinen Fall verpassen: Madame Tussauds! Da stehen die Stars, die uns wirklich interessieren, wie Justin Bieber, Zac Efron, Miley Cyrus, Angelina Jolie, Prince William & Harry und Robert Pattinson. Dann natürlich die Oxford Street, der Piccadilly Circus und Shops wie Topshop und Primark. Auch wichtig: Fish & Chips essen! Der Buckingham Palace, die London Bridge, das London Eye, der Tower of London und der Greenwich Park sind auch ein Muss für Touristen. In Stockholm gibt es unzählige gut gekleidete Menschen, wie man ja allein schon an lookbook.nu sieht. H&M, Monki und Secondhandshops sind dort Pflicht. Unbedingt auch nach Stadsholmen, Norrmalmen, Östermalm, Södermalm und Kungsholmen. Die schöne Altstadt ähnelt Regensburg.

Finnland mit Helsinki


Helsinki ist auch eine schöne Stadt, bis auf den Fischmarkt. GEHT NICHT AUF DEN FISCHMARKT! Es stinkt sooo sehr... Nicht entgehen lassen dürft ihr euch den Marimekko-Shop und die vielen kleinen Läden. Total schön ist es auch direkt am Meer, kauft euch ein Eis bei einem Eisstand und setzt euch auf die Wiese. Es gibt dort auch wunderschöne Cafés mit Ausblick aufs Meer. Auch ein Muss ist der Dom von Helsinki. Er ist weiß und auf den Stufen kann man wunderbar entspannen. Es sind viele Stufen bis zum Eingang, also ausschnaufen. Dann zu Finnland insgesamt: Finnland ist echt toll, wenn man auf Wälder und Seen steht. Man kann im Wald Blaubeeren und Pilze suchen gehen (Vorsicht: Schlangen, also Gummistiefel) oder auf dem Saimaa-See mit dem Boot auf kleine Inseln rausfahren. Auch toll sind die Action-Angebote. Quad oder Motocross, Bungee-Trampolin und in diesen Luftpolsterfolien einen Berg runterrollen. Echt lustig! Es gibt auch einige Freizeitparks, die aber eher was für kleine sind. Aber das Essen in Finnland ist sooo lecker! Natürlich Oreo-Kekse (eigentlich aus Amerika, aber egal) , Oltermanni-Käse und Reissumies-Brot. Oreo-Kekse lösen richtige Trends aus, wie man an unserer Schule betrachten kann. Meine Freundinnen und ich haben ihn ausgelöst und jetzt gibt's in der örtlichen Eisdiele einen Eissorte namens Oreo! Finnland ist eher was für Naturfreaks, aber Helsinki lohnt sich auch für Shoppingfans, wie auch Stockholm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen